Christbäume ade, trotz viel Schnee

Allljährliche Christbaumsammlung der CSU Forstern

Trotz der Schneemassen bahnten sich am Samstag, den 12.01.2019 die Traktoren den Weg durch die Straßen der Wohngebiete, um wieder die jährliche Sammlung alter Christbäume durchzuführen. Viele Bäume waren mit Schnee bedeckt, so dass die Helfer die ca. 350 Bäume, die eingesammelt wurden, erst mal von den Schneemassen befreien mussten.  Aber das Wetter spielte mit, es schneite nicht neu.  In 3 Gruppen aufgeteilt und mit 3 Sammelfahrzeuge ausgestattet, konnten die einzelnen Ortsteile der Gemeinde ab 9:00 Uhr von den CSU- Mitgliedern des Ortsverbandes angefahren werden. Ein Dank vom Ortsverband der CSU geht an alle Forsterner Bürger, welche die Bäume immer an zentralen Sammelpunkten ablegen, so z.B. waren am Eicherpark und am Altern Brunnen je zwei Sammelpunkte vorhanden.  Die Christbäume wurden zur Nachverwertung zur Firme Katterloher Erzeugung von Biologischen Brennstoffen nach Hohenlinden gebracht. Sie werden dort mit einem Großhäcksler zerkleinert. Im Anschluss freuten sich alle durchgefrorenen Helfer über ein Weißwurstfrühstück und einen Schnaps zum Aufwärmen beim Hirschbachwirt in Forstern. Ein kleines Dankeschön des Ortsvorsitzenden Sebastian Klinger an die Mitwirkenden des CSU Ortsverbandes.

Von links: Gerhard Eicher, Vorsitzender Sebastian Klinger, Franz Lanzl, Markus Ganghofer, Anton Oskar, Franz Wintermayr, Norbert Ludwig, Virgel Weizenbeck, Stefan Ganghofer, Matthias Briesemann, Andreas Baierl